de / en

 

Der Morphclub ist eine Legende. Von 1999 bis 2004 stand der Club im Zentrum der Alternativszene Bambergs und Oberfrankens. Er war Plattform für Bands, DJs und bot ein vielseitiges, experimentelles Kulturprogramm. Nach Reibungen mit dem Ordnungsamt musste der Club 2004 die Pforten schliessen und hinterließ in der Bamberger Kulturszene ein Vakuum.

Im Januar konnte der Club im Kontext der Bamberger Kurzfilmtage mit einer Installation von Heiner Blum für eine Woche temporär wieder geöffnet werden. 3 Leuchtkästen der Werkgruppe TFTLTYTD ergänzten den seit 2004 fast unberührten Raum des Clubs.