de / en
Institut für Klangforschung 
Audiosupport / 
2013

 

Das 2013 von Heiner Blum gegründete  Institut für Klangforschung fördert künstlerische Audio-Produktionen und -Produzenten.

Der Schwerpunkt liegt auf experimentellen und elektronischen Klangproduktionen in den Bereichen Track, Installation, Hörspiel, Performance, Konzert.

In Lectures, Workshops, Sessions und Exkursionen unterstützt das IfK den Wissenstransfer im Bereich der Klangforschung und schafft inspirierende neue Möglichkeiten. 

Die IfK-Studios ermöglichen einen kreativen Freiraum für grenzüberschreitende Experimente.

 

Das Institut arbeitet bewusst in einer nomadischen, diskursiven, flexiblen Form, aus der in offenen Gestaltungsprozessen Strategien, Prozesse und Aktionen entwickelt werden. Es ist Netzwerk, Forum und Plattform für Produzenten und Künstler.

 

Mit seinen Angeboten ergänzt es die Lehre der Offenbacher Hochschule für der Gestaltung, der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Frankfurt, der Städelschule und des Instituts für Angewandte Theaterwissenschaften in Giessen. Zudem unterstützt das Institut unabhängige Klangkünstler und Produzenten.  

 

Das Institut für Klangforschung hat ab Juli 2014 seine Basis in den Zollamt-Ateliers in Offenbach Stadtmitte. Hier befinden sich Studios für Produzenten, ein Büro, sowie ein Gemeinschafts- und Workshop-Soundlab. Für größere Veranstaltungen stehen temporär die Veranstaltungs- und Ausstellungsräume der Hochschule für Gestaltung im Erdgeschoss des Gebäudes zur Verfügung. Weitere Veranstaltungen finden im Soundlab der Städelschule in Frankfurt, den Schloßkapellen der HfG Offenbach und im Robert Johnson Offenbach statt.

 

 

 

 

Das IfK arbeitet in folgenden Formaten:

- Workshops zu Audio-Basics, Mastering und Audio-Software (Ableton, Cubase, Logic, Max MSP, Protools …)

- Hands-On Hardware-Workshops

- Workshops im Bereich: Sound-Installation, Hörspiel, Performance, Tanz

- Lectures und Seminare mit Referenten aus Theorie und Praxis

- Robert Johnson Theorie, Lecture-Reihe zum Thema Clubkultur

- 1:1 Sessions mit namhaften Klangproduzenten

- Exkursionen und Vor-Ort-Begegnungen

- Veranstaltungen, Konzerte, Symposien

- Unterstützung freier Projekte

- IfK-Studios 

 

Eine Projektgruppe aus Studierenden der beteiligten Hochschulen und freien Produzenten diskutiert und entwickelt die laufenden und zukünftigen Projekte und Formate des IfK. 

 

Institut für Klangforschung / ProjektgruppePhilipp Bergmann, Heiner Blum, Sven Hergenhahn, Patrick Raddatz, Sabine Schmidt, Matthias Schönijahn, Cédric Dekowski, Felix Reifenberg, Max Vaahs

 

Die Bilder zeigen IfK-Workshops mit Atom TM, Hans Nieswandt, Analog Roland Orchestra und Honji Wang in den Schloßkapellen der HfG Offenbach, eine Exkursion zum Studio für Elektronische Musik des WDR in Köln, sowie Workshops im Soundlab der Frankfurter Städelschule mit den Dozenten Chris Beisswenger, Lupo Lubich und Daniel Fort.

 

Fotos / HB / Jessica Schäfer